Antragstellung

School test

1. Wie funktioniert das Antragsverfahren?

Für die Projekt-, Struktur- und Personenförderung werden pro Jahr zwei Antragsrunden durchgeführt. Um der strategischen Zielsetzung von MERCUR gerecht zu werden, umfasst das Antragsverfahren zwei Stufen (Antragsskizzen, Vollanträge). Die Stichtage für die Abgabe von Antragsskizzen sind jeweils der 15.05. und der 15.11. eines Jahres. Auf der Basis gemeinsamer Beratungen mit den Rektoraten der UA Ruhr-Universitäten lädt MERCUR Antragsteller, deren Vorhaben eine hohe Passgenauigkeit mit den Zielen des Förderprogramms aufweisen, zur Einreichung eines Vollantrages ein.

Das gesamte Antragsverfahren – vom Termin für die Abgabe der Skizzen bis zur Bekanntgabe der Förderentscheidungen – nimmt ca. sieben Monate in Anspruch.

Skizzen in der Anschubförderung können an vier Terminen im Jahr ( 15.02., 15.05., 15.08., 15.11.) eingereicht werden. Auch hier ist das Verfahren zweistufig und es ist zunächst ein Skizzenformular mit Lebenslauf einzureichen. Für die Vollanträge der Anschubförderung gilt ein verkürztes Verfahren. Die fachliche Begutachtung und Beschlussfassung sind im Regelfall ca. acht bis zehn Wochen nach Abgabe des Vollantrages abgeschlossen.

Anträge zur Nutzung der Programme MERCUR.Forum, MERCUR.Admin, MERCUR.Strategie und MERCUR.Sprint können ohne feste Fristen jederzeit eingereicht werden.

2. Welche formalen Vorgaben sind zu beachten?

Bitte orientieren Sie sich beim Schreiben von Antragsskizzen und Vollanträgen für die Projekt-, Personen-, Struktur- und Anschubförderung an der jeweils aktuellen Ausschreibung und unseren Leitlinien für die Antragstellung.

Möchten Sie die Programme MERCUR.Forum, MERCUR.Admin, MERCUR.Strategie oder MERCUR.Sprint in Anspruch nehmen, dann informieren Sie sich bitte zunächst in den Detailbeschreibungen der einzelnen Angebote. Nicht immer ist eine formale Antragstellung erforderlich.

Antragsberechtigte Personen können Antragsskizzen grundsätzlich direkt bei MERCUR einreichen. Das Skizzenformular finden Sie hier zum Download. Bitte füllen Sie dieses gemäß der Vorgaben in unseren Leitlinien für die Antragstellung aus und senden es zusammen mit den Lebensläufen aller Antragsteller/innen per E-Mail an die Geschäftsstelle von MERCUR (sven.speek(at)mercur-research(dot)de). Skizzen und Vollanträge werden ausschließlich elektronisch akzeptiert.

ACHTUNG: Antragsskizzen, die unvollständig sind oder Überlänge haben, werden nicht angenommen! Bitte reichen Sie nur dann Unterstützungsschreiben ein, wenn dies ausdrücklich in den Leitlinien für die Antragstellung von MERCUR vorgesehen ist. Unverlangt eingereichte Unterstützungsschreiben werden im weiteren Verfahren nicht berücksichtigt.

Bitte senden Sie Vollanträge in den Förderlinien Projekt-, Struktur-, Personen- und Anschubförderung ebenfalls direkt per E-Mail an die Geschäftsstelle von MERCUR (sven.speek(at)mercur-research(dot)de). Vollanträge sind durch die jeweils antragsberechtigten Personen einzureichen, im Falle der Projekt-, Struktur- und Anschubförderung also durch die Wissenschaftler/innen, in der Personenförderung durch das Rektorat der jeweils federführenden Universität.

Ihr Antrag sollte folgende drei Elemente als separate Dokumente (im PDF-Format) umfassen:

  • Antragsbegründung (je nach Förderlinie max. 10 bzw. 15 Seiten)
  • Lebensläufe der beteiligten Wissenschaftler/innen mit Angaben zu Publikationen, Drittmitteln und Kooperationen
  • Detaillierter Kostenplan

Weitere Informationen finden Sie auch in den Förderrichtlinien von MERCUR.

DownloadsKontakt
- Aktuelle Ausschreibung
- Vorlage Antragsskizze
- Leitlinien Antragstellung
- Förderrichtlinien
Sven Speek
Programmkoordinator
Telefon: 0201-61 69 65-13
Fax: 0201-61 69 65-10
Email: sven.speek@mercur-research.de