Arenen der politischen Interessenvermittlung in Deutschland

Interessengruppen sind in liberalen Demokratien bedeutende politische Akteure. Die Antragsteller wollen die Strategien von Interessengruppen – wie z.B. Wohlfahrts-, Migranten- oder Umweltverbände – in der  parlamentarischen, rechtlichen und der Medienarena sowie ihre Bildung personeller Netzwerke ermitteln und erklären. Die Analyse des Zusammenspiels der Arenen im Längs- und Querschnittsvergleich erlaubt es, eine Reihe von Fragen zu beantworten, die bislang in der Literatur nicht geklärt sind: (1) Hat die Nutzung unterschiedlicher Arenen über die Zeit insgesamt zugenommen, wie vielfach in der Literatur unterstellt wird? (2) Wie beeinflussen die Merkmale von
Organisationen, Sachfragen, Politikfeldern und Institutionen den Rückgriff auf die verschiedenen Arenen? (3) Kumuliert der Einfluss von Interessengruppen über die verschiedenen Arenen hinweg? Die modular aufgebaute Analyse wird für die Arenen der Interessenvermittlung in Deutschland von 1994 bis 2013 durchgeführt. Sie soll zum Aufbau von Kerndatensätzen beitragen, die es erlauben, die Vereinbarkeit unterschiedlicher theoretischer Überlegungen aus dem Neo-Institutionalismus, dem Ressourceninterdependenzansatz, der Organisationstheorie sowie der Policy-Analyse zur politischen Mobilisierung und Strategiewahl von Interessengruppen zu überprüfen und zentrale Entwicklungstendenzen liberaler Demokratien aufzuzeigen.

Antragsteller

Ruhr-Universität Bochum: Prof. Dr. Rainer Eising, Lehrstuhl für Politikwissenschaft / Vergleichende Politikwissenschaft; Prof. Dr. Ludger Pries, Lehrstuhl für Soziologie / Organisation, Migration, Mitbestimmung; Prof. Dr. Britta Rehder, Lehrstuhl für Politikwissenschaft / Politisches System Deutschlands;
Universität Duisburg-Essen: Prof. Dr. Andreas Blätte, Juniorprofessur für Politikwissenschaft der Stiftung Zukunft NRW

Förderlinie: Projektförderung
Fördersumme: 310.410,00 Euro
Laufzeit: 01.04.2014 – 31.03.2016

Ansprechpartner

Prof. Dr. Rainer Eising
Ruhr-Universität Bochum
Fakultät für Sozialwissenschaft
Lehrstuhl für Vergleichende Politikwissenschaft
Universitätsstr. 150
44780 Bochum

Telefon: 0234 3225172
rainer.eising(at) rub(dot)de