Deutsche Schulen im Ausland – Analysen zu den Bedingungen deutscher Auslandsschularbeit auf systemischer und institutioneller Ebene

Das Auslandsschulwesen ist ein zentrales Element der auswärtigen Kultur- und Bildungspolitik Deutschlands. Die derzeit 140 deutschen Auslandsschulen haben das Ziel, die schulische Versorgung deutscher Staatsangehöriger im Ausland zu gewährleisten, und Kindern und Jugendlichen der Gastländer die Möglichkeit zu bieten, sich mit Deutschland, seiner Sprache und Kultur vertraut zu machen. Damit sind Auslandsschulen als Orte der Begegnung und des interkulturellen Dialogs konzipiert, die in besonderer Weise geeignet scheinen, Schülerinnen und Schüler verschiedener Nationen und Kulturen auf eine gemeinsame Zukunft in einer globalisierten Welt vorzubereiten. Trotz der anhaltenden Expansion empirischer Bildungsforschung in Deutschland (vgl. Zedler & Döbert, 2010) war das deutsche Auslandsschulwesen bislang nicht Gegenstand systematischer und wissenschaftlicher Betrachtung. Daher soll die hier beantragte Anschubförderung es ermöglichen, anknüpfend an etablierte Zugänge der empirischen Bildungsforschung (vgl. z.B. Scheerens & Bosker, 1997; Helmke & Schrader, 2006; Deutsches PISA-Konsortium, 2001) mittels Dokumentenanalysen, Interviews und Beobachtungen im Feld zunächst die spezifischen Rahmenbedingungen der deutschen Auslandsschularbeit auf systemischer und institutioneller Ebene zu erfassen, um so das Forschungsfeld zu strukturieren und Hypothesen für weiterführende Forschung zu generieren. Die Etablierung dieses neuen und eigenständigen Forschungsschwerpunktes der Antragstellerin innerhalb eines bestehenden Profilschwerpunktes an der Universität Duisburg-Essen ist mit einer klaren Ausrichtung auf die Einwerbung von Drittmitteln in kompetitiven Vergabeverfahren verbunden.

Antragsteller

Universität Duisburg-Essen: Dr. Svenja Mareike Kühn (Fakultät für Bildungswissenschaften)

Förderlinie: Anschubförderung
Fördersumme: 49.760,10 Euro
Laufzeit: 01.10.2012 – 30.09.2013

Ansprechpartner

Dr. Svenja Mareike Kühn
Universität Duisburg-Essen
Fakultät für Bildungswissenschaften
Institut für Pädagogik, AG Bildungsforschung
Berliner Platz 6-8
45117 Essen

Telefon: 0201-1832607
svenja.kuehn (at) uni-due(dot)de