Etablierung eines Assays zum molekulargenetischen Immunmonitoring

In diesem Projekt soll ein völlig neuer molekulargenetischer Test entwickelt werden, mit dem regulatorische Immunzellen bei Patienten mit chronischen Entzündungen und nach Organ- und Knochenmarkstransplantation bestimmt werden können.

An der Entstehung und dem Verlauf einer Reihe von Erkrankungen, zu denen neben Infektionserkrankungen auch Autoimmun-, Krebs- und chronisch-entzündliche Erkrankungen gehören, sind Zellen des Immunsystems maßgeblich beteiligt. Deren Quantifizierung spielt sowohl für die Diagnostik als auch die Therapieentscheidung eine wesentliche Rolle. Sie erfolgte bisher meist über Analysen der Proteinexpression. Eine Quantifizierung auf molekulargenetischer Ebene spielte bisher kaum eine Rolle. Seit kurzem ist bekannt, dass Zellen des hämatopoetischen Systems punktuelle epigenetische Unterschiede des Methylierungsstatus der DNA aufweisen, wodurch eine völlig neue und exakte Möglichkeit zur Differenzierung und Quantifizierung gegeben ist. Ein wesentlicher Vorteil gegenüber der Quantifizierung auf Ebene der Proteinexpression liegt in der Unabhängigkeit von Umgebungsbedingungen sowie von Aktivierungszuständen der Zellen. Ziel dieses Antrags ist die Etablierung eines molekulargenetischen Verfahrens, mit dessen Hilfe eine relative Quantifizierung von Regulatorischen T-Zellen (Tregs) und damit ein molekulargenetisches Immunmonitoring auch im Rahmen verschiedener aktueller und zukünftiger Verbundprojekte der Universitäten Duisburg-Essen und der Ruhruniversität Bochum ermöglicht wird.

Antragsteller

Universitätsklinikum Essen: Dr. Jan Kehrmann (Institut für Medizinische Mikrobiologie), Dr. Michael Zeschnigk (Institut für Humangenetik),
Prof. Dr. Jan Buer (Institut für Medizinische Mikrobiologie)

Förderlinie: Anschubförderung
Fördersumme: 39.240 Euro
Laufzeit: 01.11.2010 – 31.12.2011

Ansprechpartner

Dr. med. Jan Kehrmann
Universitätsklinikum Essen
Institut für Medizinische Mikrobiologie
Hufelandstr. 55
45122 Essen

Telefon: 0201-72385913
jan.kehrmann (at) uk-essen(dot)de