Religionsunterricht als Ort der Theologie

Religionsunterricht als Ort der Theologie Der Religionsunterricht fordert die Theologie und die Theologie fordert den Religionsunterricht heraus: Was passiert mit den hohen moralischen und spirituellen Ansprüchen der katholischen Kirche, wenn sie im Religionsunterricht vermittelt werden? Und wie kann eine pluralistische Gesellschaft davon profitieren, dass nicht nur Religionskunde, sondern konfessionelle Religion unterrichtet wird? Das untersucht das interdisziplinäre Forschungsprojekt „Religionsunterricht als Ort der Theologie“ in historischen Längsschnitten und systematischen Tiefenbohrungen.

ROTh untersucht den katholischen Religionsunterricht als einen Ort, an dem
1. wissenschaftliche und fachdidaktische Ansprüche einerseits und pädagogische Ansprüche andererseits so koordiniert werden, dass der Erziehungsauftrag der Schule erfolgreich verwirklicht wird, und
2. Geltungsansprüche in Glaubenssachen, vertreten durch die Kirche und abgesichert durch die Verfassung, verwirklicht werden, die aus Wahrheitsüberzeugungen resultieren und starke persönliche Konsequenzen verlangen, aber die Frage nach der Legitimität und Funktionalität konfessioneller Prägungen in einer pluralistischen Gesellschaft und einem weltanschaulich neutralen Staat aufwerfen. ROTh erforscht die Quellen des theologischen Bildungsbegriffs mit seinen sozialen und pädagogischen Wirkungen in der Geschichte und Gegenwart, eruiert die spezifischen politischen und kulturellen Dimensionen des katholischen Religionsunterrichts in der Weimarer Republik und der Bundesrepublik Deutschland und expliziert die Realität des katholischen Religionsunterrichts am Beispiel der Ruhrregion.
Der Anschub dient der konzeptionellen Profilierung durch die Koordination der beteiligten Wissenschaftler aller drei Ruhr‐Universitäten.

Antragsteller

Ruhr-Universität Bochum: Prof. Dr. Thomas Söding (Lehrstuhl für Neues Testament)

Förderlinie: Anschubförderung
Fördersumme: 14.200 Euro
Laufzeit: 01.10.2010 – 31.03.2011

Ansprechpartner

Prof. Dr. Thomas Söding
Ruhr-Universität Bochum
Katholisch-Theologische Fakultät
Lehrstuhl für Neues Testament
Universitätsstr. 150
44780 Bochum

Telefon: 0234-3222403
thomas.soeding (at) rub(dot)de