Ressourcenschonende Routenplanung in der Metropole Ruhr mittels stochastischer Optimierung

Speditionen versorgen ein Nahverkehrsgebiet mit einer Dienstleistung zur Abholung und Zustellung von Waren. Die Routenplanung der im Einsatz befindlichen Fahrzeuge hat sowohl einen großen Einfluss auf die internen Prozesse der logistischen Anlagen und somit auf den innerbetrieblichen Ressourceneinsatz als auch auf den Fahrzeugeinsatz, die Fahrlänge und die Umwelt. Bisher eingesetzte statische Verfahren stoßen an ihre Grenzen, da das Speditionsgeschäft zunehmend dynamischer wird und noch unbekannte Parameter wie unsichere Fahrzeiten und Kundenaufträge nicht berücksichtigt werden. Eine gute statische Lösung ist dann schnell obsolet. Gerade die stochastischen Faktoren haben einen großen Einfluss sowohl auf die Effizienz von logistischen Systemen als auch das Verkehrsaufkommen in urbanen Regionen. Deswegen werden in diesem Vorhaben, durch Zusammenführen ingenieurwissenschaftlicher und anwendungsbezogener mathematischer Grundlagenforschung, neue Modellierungsansätze und Algorithmen entwickelt, welche die stochastischen Aspekte in der Planung inkludieren und somit zu einer praxisgerechteren und effizienteren Problemlösung führen. Insbesondere reduziert sich die Zahl unnötiger Fahrten und der logistische Anlagenbetrieb lässt sich vorausschauender organisieren. Die Nutzung von Methoden der stochastischen Optimierung in der Logistik führt zu neuen Möglichkeiten Ineffizienzen in logistischen und urbanen Systemen sowie unnötiges Verkehrsaufkommen zu reduzieren.

Antragsteller

Technische Universität Dortmund: Prof. Dr.-Ing. Uwe Clausen (Institut für Transportlogistik);
Universität Duisburg-Essen: Prof. Dr. Rüdiger Schultz (Fakultät für Mathematik)

Förderlinie: Projektförderung
Fördersumme: 294.829,64 Euro
Laufzeit: 01.05.2012 – 30.04.2015

Ansprechpartner

Prof. Dr.-Ing. Uwe Clausen
Technische Universität Dortmund
Institut für Transportlogistik
Leonhard-Euler-Str. 2
44227 Dortmund

Telefon: 0231-7557324
clausen (at) itl.tu-dortmund(dot)de