Evaluationsbericht

Vor dem Ende der ersten Förderphase von MERCUR (2010-2014) hat eine Arbeitsgruppe unter dem Vorsitz von Professor Dr. Karl-Max Einhäupl (Charité – Universitätsmedizin Berlin) das Wirken des Centers im Herbst 2013 einer Prüfung unterzogen.

School test

Im Auftrag der Stiftung Mercator bewerteten die sechs Experten/innen aus Wissenschaft und Wissenschaftsmanagement die zugrundeliegende Konzeption und das bisher Erreichte und beleuchteten die wissenschaftspolitischen Perspektiven der Förderinitiative.

Die Evaluationsgruppe bestand aus folgenden Mitgliedern:

  • Prof. Dr. Karl Max EINHÄUPL, Vorstandsvorsitzender Charité – Universitätsmedizin Berlin – Vorsitz;
  • Dr. Enno AUFDERHEIDE, Alexander von Humboldt-Stiftung, Bonn;
  • Prof. Dr. Sylvia PALETSCHEK, Albert-Ludwigs-Universität Freiburg, Historisches Seminar;
  • Prof. Dr. Konrad SAMWER, Universität Göttingen, I. Physikalisches Institut;
  • Dr. Andreas STUCKE, Geschäftsstelle des Wissenschaftsrates, Köln;
  • Prof. Dr.-Ing. Katja WINDT, Jacobs University Bremen gGmbH, School of Engineering and Science.

Evaluationsbericht: