Prof. Dr. Hilbert v. Löhneysen

beirat_loehneysenProf. Dr. Hilbert v. Löhneysen war seit 1986 Inhaber eines Lehrstuhls am Physikalischen Institut der Universität Karlsruhe (heute KIT) und von 2000-2016 zusätzlich Direktor des Instituts für Festkörperphysik am Karlsruher Institut für Technologie (KIT). Er studierte in Göttingen und promovierte 1976 an der Universität zu Köln. Seine Habilitation schloss er nach einem Postdoc-Aufenthalt am CNRS, Grenoble, 1981 an der RWTH Aachen ab. Von 1995 bis 2001 war er Mitglied des Senats und des Hauptausschusses der Deutschen Forschungsgemeinschaft. Hilbert v. Löhneysen ist seit 2001 ordentliches Mitglied der Heidelberger Akademie der Wissenschaften und gehört seit 2006 der Deutschen Akademie für Technikwissenschaften (acatech) an. Er war von 2006 bis 2012 Mitglied des Wissenschaftsrates und von 2010-2012 Vorsitzender der Wissenschaftlichen Kommission. Von 2007 bis 2015 war er Sprecher der DFG-Forschergruppe 960 „Quantum Phase Transitions“.