MERCUR Club 2015

Bereits zum fünften Mal fand am 21. Januar in der Stiftung Mercator der MERCUR Club statt. 95 Wissenschaftler/innen von der TU Dortmund, der Ruhr-Universität Bochum und der Universität Duisburg-Essen waren der Einladung gefolgt und wurden von Prof. Dr. Winfried Schulze (Direktor von MERCUR) sowie von Dr. Thomas Grünewald, Staatssekretär im Ministerium für Innovation, Wissenschaft und Forschung NRW, begrüßt.


In bewährter Tradition stellten ausgewählte Wissenschaftler/innen aus ganz unterschiedlichen Fachdisziplinen kurz und anschaulich ihre Forschungsvorhaben vor, die MERCUR in verschiedenen Förderlinien unterstützt. Von der Bedeutung von Parasiten bei der Wiederbesiedlung ehemals degradierter Flussökosysteme über die Arbeitsbedingungen im Bereich der hochqualifizierten Solo-Selbstständigen bis hin zur Förderung des Schulerfolgs von Frühgeborenen – die Kurzvorträge und Interviews waren wieder sehr interessant und spiegelten auf beeindruckende Weise das breite Spektrum der geförderten Projekte wider.

So bot sich den Kolleginnen und Kollegen über Fakultäts- und Disziplingrenzen hinweg ein erster Einblick in die jeweiligen Forschungsvorhaben, der im weiteren Verlauf des Abends beim Büffet und einem Glas Wein vertieft werden konnte.

Für das musikalische Begleitprogramm sorgte Prof. Dr. Ralf-Peter Fuchs, der 2014 die Professur für Landesgeschichte der Rhein-Maas-Region an der Universität Duisburg-Essen übernommen hat und als Saxophonist mit verschiedenen Jazzcombos auftritt.