Creative Lab Ruhr: Gesellschaftlich wirken und regional vernetzen

Das Creative Lab Ruhr (CLR) ist ein interuniversitäres, interdisziplinäres Modul für die Optionalbereiche der RUB und UDE. Es zielt auf die Vermittlung überfachlicher Methodenkompetenzen an Studierende aller BA-Studiengänge.
Im CLR entwickeln Studierende eine wissenschaftlich reflektierte Handlungsfähigkeit, in dem sie mit der Methode des Design Thinking Lösungsansätze für lebensweltliche Problemstellungen entwickeln. In interdisziplinären Teams und gemeinsam mit gemeinnützigen Organisationen in der Region Ruhr arbeiten Studierende an gesellschaftlich herausfordernden und realen Problemstellungen in den Handlungsfeldern Bildung, Kultur und Nachhaltigkeit. In Form von realen Prototypen entstehen so zukunftsfähige Ideen für einen nachhaltigen Wissenstransfer aus der Universität in die Region. Das Lehrangebot ist Teil der verpflichtenden Ergänzungsbereiche der Bachelor-Studiengänge an der RUB und UDE.

Antragssteller:

Universität Duisburg-Essen: Prof. Dr. Daniel Reimann, Fakultät für Geisteswissenschaften

Ruhr-Universität Bochum: Dr. Andrea Koch-Thiele, inSTUDIESplus

Ruhr-Universität Bochum: Birgit Frey, inSTUDIESplus

Universität Duisburg-Essen: Jörg Miller, Institut für Optionale Studien

Förderlinie: Strukturförderung
Förderdauer: 01.07.2019 – 31.12.2020
Fördervolumen: 70.370,00 Euro

Ansprechpartner:

Universität Duisburg-Essen
Fakultät für Geisteswissenschaften
Prof. Dr. Daniel Reimann
Universitätsstraße 12
45141 Essen

E-Mail: daniel.reimann@uni-due.de