Der neue Jahrgang des MERCUR Science Policy Network ist gestartet

Der neue Jahrgang des MERCUR Science Policy Network ist gestartet

Im Rahmen einer Auftaktveranstaltungen trafen sich am 7. März 2019 die Mitglieder des neuen Jahrgangs des MERCUR Science Policy Networks (MSPN) zu einem ersten Kennenlernen und Austausch. In der zweiten Kohorte des MSPN werden sich die Teilnehmer/innen aus Verbänden, Unternehmen, Kommunen und der Landespolitik NRW mit Wissenschaftlern/innen  aus der Universitätsallianz Ruhr zu Themen, wie Klimawandel, Mobilität 4.0, Wasserwirtschaft und Wissenschaftsförderung vernetzen. Wie bereits im ersten Jahrgang sind dazu viele persönliche Treffen, Vier-Augen-Gespräche, Workshops und Diskussionen geplant, um gemeinsame Fragestellungen zu diskutieren und  zu erörtern.

Nach den Eröffnungsworten von Prof. Dr. Winfried Schulze stellten sich alle neuen Teilnehmer/innen in großer Runde vor. Dabei zeigten sich bereits vielfältige thematische Anknüpfungspunkte unter den Mitgliedern. So interessierte sich beispielsweise der Vertreter der Emschergenossenschaft, die den ökologischen Umbau des Emschersystems verantwortet, für den Input vom Fraunhofer Institut UMSICHT, welches die im Abwasser enthaltenen Nährstoffe erforscht. Auch ein Teilnehmer aus dem Paritätischen Wohlfahrtsverband griff das Thema Wasserwirtschaft unter dem Gesichtspunkt der Stadtentwicklung auf und Wissenschaftler/innen von der Universität Duisburg-Essen gaben wichtige Hinweise auf die Nutzung von Kleinstlebewesen im Wasser. Das deutet an, was das MSPN leisten kann: Unterschiedliche Perspektiven auf gemeinsame Fragestellungen sollen neue Anregungen geben.

Für den zweiten Teil des Nachmittags wurden die Mitglieder in Kleingruppen zu den sie interessierenden  Themen eingeteilt. In einigen Gruppen ergaben sich dabei bereits erste Pläne für weitere Treffen. So wurde eine Besichtigung des Umbaus der Emscher und der Teststrecke für autonomes Fahren angeregt.

Beim anschließenden Abendessen konnten die Mitglieder nochmals ihre Gesprächspartner/innen wechseln und sich weitere Anregungen aus Wissenschaft bzw. Praxis holen. Bereits am 26. März wird man sich bei einer Führung durch den WDR wiedersehen.

Weitere Informationen zum MERCUR Science Policy Network finden Sie hier.