Hybrid East Asian Language Learning Program – HELLP

Das Hybrid East Asian Language Learning Program (HELLP) zielt auf eine nachhaltige, signifikante Verbesserung und Homogenisierung der sprachpraktischen Kenntnisse und Fertigkeiten in der Studierendenausbildung in den ostasiatischen Sprachen ab. Es wird ein hybrides Kursangebot als Kombination aus Online-Kursen für den eigenständigen, autonomen Erwerb sowie einem hiermit verbundenen didaktischen Angebot für den Präsenzunterricht (Intermediate and advanced reading module) gemeinsam entwickelt und implementiert. Das Kursangebot basiert technologisch auf dem Personal Learning Environment (PLE) LSI.online des Landesspracheninstituts (LSI). Die Erfahrungen aus diesem Pilotprojekt bilden die Grundlage für die weitere Entwicklung hybrider Sprachlernelemente im Lernangebot für Ostasiatische Sprachen.

Antragsteller

Universität Duisburg-Essen: Prof. Dr. Markus Taube
Institut für Ostasienwissenschaften (IN-EAST)

Förderlinie: Strukturförderung
Fördermittel: 79.794,00 Euro
Laufzeit: 01.03.2020 – 28.02.2022

Ansprechpartner

Prof. Dr. Markus Taube
Universität Duisburg-Essen
Institut für Ostasienwissenschaften (IN-EAST)
Forsthausweg 2
47048 Duisburg

E-Mail: markus.taube@uni-due.de